Liebe Kunden,

in vielen Haushalten soll auch in diesem Jahr die Weihnachtsgans nicht fehlen. Überall im Einzelhandel ist durch die einzuhaltenden Hygiene- und Verhaltensregeln mit längeren Wartezeiten zu rechnen - gerade vor Weihnachten.

Möchten Sie neben dem üblichen Weihnachtsstress die langen Wartezeiten vermeiden? 

Dann empfehlen wir Ihnen: Frieren Sie Ihre frische Weihnachtsgans schon jetzt für die Feiertage ein.

Wenn das für Sie in Frage kommt, dann teilen Sie uns gerne per Mail einen konkreten Termin mit, zu wann Sie die frische Gans, Gänsekeulen oder Gänsebrust abholen möchten. So können Sie entspannt den Weihnachtstagen entgegen sehen. 

Übrigens: Das Einfrieren mindert keinesfalls die Qualität oder Geschmack Ihrer Weihnachtsgans!

Melden Sie sich gerne bei Fragen. 

Ihre Familie Viander

 

Sollten Sie innerhalb von 24 Stunden keine Antwort von uns erhalten, so schauen Sie bitte mal in Ihren Spam-Ordner. Danke!

 

 

 

 

 

 

 


Infobox Schließen
Sielsdorfer Gaensehof
Sielsdorfer Gaensehof

Anderes Federvieh

Im Sand scharren, nach Körnern picken und dann ein ausgiebiges Staubbad: So sieht das Leben unserer Hühner und Hähnchen aus. Wir halten unsere Tiere so artgerecht wie möglich, das heißt in kleinen Herden und mit viel Platz.
Denn artgerecht schmeckt man: Das Beste fürs Huhn bringt auch das Beste für den Menschen.

Viel Platz – wenig Stress ... und alle profitieren

Hühner sind Vögel. Und Vögel brauchen Platz und Schutz. Einer der wichtigsten Aspekte bei einer gesunden  Hühnerhaltung ist deshalb, dass auf den Außenflächen genug Bäume und Büsche stehen.

Die frische Luft, die Sonne, die Bewegung und das grüne Gras stärken die Abwehrkräfte und fördern die Gesundheit – darum kann auf Antibiotika verzichtet werden. Regen und Schnee mögen Hühner gar nicht, deshalb gibt es für die Hühner auch noch einen Wintergarten mit viel Auslauf und einen Stall mit genügend Platz.

Enten und Puten wachsen selbstverständlich bei uns auch so natürlich auf.